Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/theeiofsauron

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vom Eifund

Wie in „Rein und raus – Die Geschichte eines Horny“ bereits erzählt wurde, bekam Dildo Sacknaht eines Tages Besuch von dem Zauberer Gaylord dem Pinken. Ganz in den prächtigen Farben des Duracell-Hasen gekleidet und mit zwei prächtig, langen und dicken Zauberstäben ausgestattet machte sich Gaylord  mit Dildo Sacknaht auf den Weg den Drachen, der den Eingang zum größten Swingerclub in ganz Möschen-Erde versperrt, zu vernichten. Als ihnen dieses Unterfangen gelang, blieb Gaylord auf unbestimmte Zeit erst einmal dort und machte ordentlich Gebrauch von seinen Zauberstäben. So musste Dildo alleine zurück gehen.
Und dort, nach der Hälfte des Weges, gelang er ins Nippelgebirge wo er auf Gocum traf.
Eine völlig entstellte Kreatur, die einst Mensch war, doch nun einen ausgeleierten Sack hinter sich herzog. Der Hodenbeutel war spröde, die Schwanzkuppe zerkratzt und die Vorhaut verschlissen. Sein Gesicht war abgemagert und zerfallen. Gocum hat sich ins Nippelgebirge zurückgezogen um dort ungestört und Tag für Tag sich die Spermapumpe zu reiben. Dabei muss er sich wohl das Gehirn mit rausgeschrubbert haben. Sprechen fiel ihm schwer. Nur undeutliches gebrummel kam aus seinem Schlund heraus, was wohl auch daran lag, dass er sich ständig zwischen die Kauleisten onanierte.
Da Dildo in diesem Moment mal wieder zu viel Pfeifenkraut geraucht hatte ließ er sich ordentlich von Gocum penetrieren. Beim finalen Stoß in den Po stürzte Dildo nach vorne über und fiel einige Schwanzlängen in die Tiefe. Dort fand er einen merkwürdigen, weichen Gegenstand. Er steckte ihn sich  in den Kotkanal und rannte schleunigst wieder zurück nach Shitcity. Als ihn dort niemand sah, erkannte er, dass ihn der Gegenstand unsichtbar machen konnte.
Zu Hause holte er ihn wieder aus seinem Darm heraus und erkannte, dass es sich um einen prächtigen Hoden handelte.
Und so geschah es, dass das Ei in den Besitz von Dildo Sacknaht überging. Gocum sucht bis heute noch vergeblich nach diesem Ei welches er selbst einmal gefunden hatte. Und ohne zu Wissen wer noch nach dem Ei suchen könnte und in welcher Gefahr Dildo schwebt vergingen die Jahre bis zum heutigen Tag.

4.12.06 21:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung